Gin Stile

Gin Stile

London Dry Gin:

Dies ist der am häufigsten vorkommende Gin-Stil und bekannt für seinen klassischen, trockenen Geschmack. Er zeichnet sich durch die Verwendung von Botanicals wie Wacholder, Koriander und Zitrusfrüchten aus. London Dry Gin muss nicht notwendigerweise in London hergestellt werden, sondern bezieht sich auf einen Geschmacksstil.

Plymouth Gin:

Plymouth Gin stammt aus der Stadt Plymouth in England und ist bekannt für seine milden und leicht süßlichen Aromen. Er enthält eine begrenzte Anzahl von Botanicals und hat eine lange Geschichte.

Old Tom Gin:

Dieser Stil ist etwas süßer als London Dry Gin und wurde in den 1800er Jahren populär. Old Tom Gin enthält oft mehr Zucker und Botanicals wie Angelikawurzel und Kardamom. Er eignet sich gut für klassische Cocktails wie den Tom Collins.

Genever (Holland Gin):

Dies ist der ursprüngliche Vorläufer des modernen Gins und stammt aus den Niederlanden. Genever ist milder und malziger als London Dry Gin und hat oft einen Hauch von Wacholder.

Sloe Gin:

Sloe Gin ist ein aromatisierter Gin, der mit Schlehenbeeren infundiert ist. Er hat eine leicht süße, fruchtige Note und wird oft pur oder in Cocktails wie dem Sloe Gin Fizz getrunken.

Navy Strength Gin:

Dieser Gin-Stil wurde für die britische Marine entwickelt und hat einen höheren Alkoholgehalt, in der Regel um die 57-58% Alkohol. Er ist bekannt für seine Robustheit und intensiven Geschmacksnoten.

New Western Dry Gin:

Dieser moderne Gin-Stil betont die Verwendung von unkonventionellen Botanicals, die die klassische Wacholdernote zurückdrängen. Dies eröffnet eine breite Palette von Aromen, von floral über fruchtig bis würzig.

Barrel-Aged Gin:

Einige Gins werden in Holzfässern gereift, ähnlich wie Whisky oder Rum. Dies verleiht dem Gin komplexe Holzaromen und kann zu einem weicheren, runderen Geschmack führen.

Botanical Gins:

Diese Gins betonen die Verwendung bestimmter Botanicals, die dem Getränk ein einzigartiges Aroma verleihen. Zum Beispiel gibt es Gins mit dominierenden Noten von Lavendel, Zitronengras oder Pfeffer.

Regionaler Gin:

Verschiedene Regionen weltweit haben ihre eigenen einzigartigen Gin-Stile entwickelt. Beispiele sind der spanische „Gin Mare“, der französische „Citadelle Gin“ und der schottische „Hendrick’s Gin.“

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert